Team 

ralph

Ralph Jörg

Rettungschef, Einsatzleiter, RSH, Bergführer

Beruf: Schreiner, Bergführer

Ralph ist seit dem Jahr 2004 in der Station tätig, seit dem Januar 2016 als Rettungschef. Der junge Familienvater liebt die Berge und die Natur. Er freut sich immer, wenn er sich draussen aufhalten darf. Seine Leidenschaft sind das Klettern und das Gleitschirmfliegen. Die Rettungsstation liegt ihm sehr am Herzen.

 

 

fuexi

Markus Fuchs

Stv.-Rettungschef, Einsatzleiter, RSH, Bergführer

Beruf: Flugzeugmechaniker, Storrenbau

Seit 2003 dabei, gehört Markus zum Standbein der Station. Seit dem Frühling 2012 ist Markus nun Rettungsspezialist Helikopter. Trotz unzähligen Einsätzen, hat Markus bisher die Freude an der Arbeit nicht verloren. Sein sonniges Gemüt, sein Lachen hat schon den einen oder anderen trüben Moment beseitigt. Manchmal fragt man sich, wo er nur diese Energie hernimmt. Vermutlich schöpft er Kraft aus seiner Familie und seinen beiden Kinder.

  

Adi B

Adrian Brunner

Sekretär, Einsatzleiter

Beruf: Leitet ein Elektrikergeschäft

Adi hat sich sein bergsteigertechnisches Know-How auf privaten Touren angeeignet. Seit 2012 in der Station, zeigt er grossen Einsatzwillen. Durch das Leiten seines eigenen Geschäfts ist er auch bestens geübt im Koordinieren und Organisieren.

 

 

Michi

Michi Imhof

Ausbildungschef, Einsatzleiter, Bergführer

Beruf: Bergführer, Zimmermann

Michi ist seit 2002 in der Rettunsstation und seit dem Januar 2012 in der Picketmannschaft. Der Wintertourenchef der Sektion Interlaken hat sich im doch eher schon fortgeschrittenen Alter noch in die Bergführerausbildung gekniet. Der Vater von 2 fiten Jungs ist Hausmann und arbeitet öfter als Bergführer.

 

 

rolf

Rolf Werner

Materialwart, Einsatzleiter

Beruf: Lokführer, Fachlehrer

Der unermüdliche Skitourengeher und Tourenleiter steht der Station seit 2003 zur Verfügung. Seit 2010 ist Rolf für das Material, das Bier und die Würste verantwortlich. Seit vielen Jahren engagiert sich Rolf auch in der Sektion. Seine Touren sind stets begehrt und zeugen von seiner Weitsicht und Zuverlässigkeit. Als Markenzeichen sei noch seine stets qualmende Pfeife erwähnt.

 

  

hansueli

Hansueli Zumstein

Kassier, Veteran, Einsatzleiter (Ersatz)

Beruf: Pensionär (Malermeister)

Hansueli ist ein Mann der Taten. Schon seit Jahrzenten ist er zur Stelle, wenn man ihn braucht. So war er früher Feuerwehrkommandant in Leissigen und im Gemeinderat stark engagiert. Zudem war er viele Jahre stellvertretender Rettungschef. Auch wenn er etwas kürzer getreten ist, macht er immer noch sehr viel für die Station. Unter anderem ist er verantwortlich für das Finanzielle.

 

adi

Adrian Deuschle

Einsatzleiter, Bergführer

Beruf: Polizist

Adi ist nun schon seit 1979 in der Rettungsstation tätig und hatte zwischen dem 2003 und 2016 das Amt des Rettungschefs inne. Seine Kombination von ganz speziellen Hobbys und seinem Beruf als Polizist machen aus dem Bergführer einen sehr wichtigen Mann für die Station. Bei ihm ist Kameradschaft, Humor und Gemütlichkeit genauso wichtig, wie Seriosität, Überblick und Ruhe. Alles zu seiner Zeit. Wer es gerne lustig hat, sucht immer einen Platz in seiner Nähe!

 

dlf

Dölf Grossniklaus

Einsatzleiter

Beruf: Zimmermann

Dölf lebt auf dem Beatenberg und ist seit 1983 in der Station. Schon vorher hat er sich als Tourenleiter für die Sektion zur Verfügung gestellt und durch die Jahre auch viel Erfahrung im Umgang mit alpinen Gefahren gesammelt. Dölf betreut mit seiner Frau und den noch jungen Kinder die Rottalhütte als Hüttenwart.

  

 

Klaus

Klaus Scheller

Einsatzleiter

Beruf: Zimmermann

Klaus ist bereits seit 1995 in der Station. Als Chef eines Zimmerbetriebs verfügt Klaus über ausgewogene Führungsqualitäten. Besonders eindrücklich ist seine Fähigkeit, im Startchaos eines Einsatzes noch an Details zu denken. Auch in der Freizeit ist Klaus mit seiner Frau oft in den Bergen anzutreffen.

  

 

adi Urs Grossniklaus

Einsatzleiter

Beruf: Seilbahnenbetriebsmitarbeiter, Tiefbauzeichner

Urs ist seit dem Jahr 2010 in der Station. Der Landschafts- und Wildfotograph kennt die Region Niederhorn - Beatenberg bis Habkern wie seine eigene Hosentasche. Da er selber direkt am Berg arbeitet, ist er oft der Erste, der Hilfe anbieten kann.

   

adi

Thomas Zaugg

Einsatzleiter

Beruf: Elektroinstallateur

Thomas ist seit 2012 im Team und hat im 2014 den Eisatzleiterkurs absolviert und wird seither im Picketteam eingesetzt. Er ist sehr motiviert und hilft überall mit. Die umfangreichsten Einsatzrapporte stammen aus seiner Feder.

 

  

haemel

Kurt Grossniklaus

Veteran

Beruf: Pensionär (Dachdecker)

Unser Urgestein hat schon gar keinen Jahrgang mehr und war sicher schon 10 Jahre vor der Gründung der Station dabei. Es gibt vermutlich keinen einzigen Funkspruch, den Hämel nicht mitbekommt. Im Inventar wird Hämel auch als Leichensuchhund geführt. Wenn er nicht gerade verirrte Wanderer sucht, macht er Beatenberg unsicher oder begiesst erschrockene Postautofahrer mit der Giesskanne.

 

leer

Ernst Grossniklaus

Passivmitglied, Bergführer

Beruf: Pensionär (Postautochauffeur)

Schon bevor Aschi in der Station Interlaken tätig war, war er als Retter aktiv. In Andermatt war er fürs Militär als Rettungsspezialist und Bergführer tätig. Mit seinen unzähligen Einsätzen kann Aschi sofort die Probleme eines Einsatzes erkennen und darauf hinweisen. Als ehemaliger Hundeführer hat er eine besondere Liebe zu Vierbeinern. Offenbar anziehen muss ihn auch ein älterer Herr mit seiner Giesskanne.

 

haemel

Cedric Würsten

Einsatzleiter

Beruf: Metallbau

Cedric ist ein sehr vielseitiger, junger starker Bergsteiger. Er setzt sich stark in der JO der Sektion Interlaken ein und ist seit 2015 bei der Rettungsstation mit dabei.

 

 

  

housi

Hans Benninger

Veteran, Bergführer

Beruf: Pensionär (Holzbildhauer)

Hans gehört zu den langjährigen Stationsmitglieder, ist er doch schon seit 1972 in der Station. Von 1974-78 war er Rettungschef. Er ist bekannt dafür, stehts eine Schnupfdose auf sich zu tragen. Wärend andere ihr Pris von der Hand einwerfen, bedient er sich nicht selten gleich direkt aus der Dose. Mit Housi hat man es immer lustig. Hat man es mal nicht lustig mit ihm, dann hat man es saulustig!

 

 

roby

Roby Eschler

Retter 2

Beruf: Forstwart, Sprengmeister

Roby ist seit 2010 in der Rettungsstation, ist sehr motiviert und engagiert. Seit er dabei ist, kann die Chamonix-Winde gut zuhause gelassen werden. Robi ist verheiratet und verbringt die Freizeit gerne in der Natur.

 

 

  

peter

Peter Bauhart

Retter 2

Beruf: Helimechaniker

Peter kommt von einer anderen Seite zur Rettung als die meisten anderen. Er arbeitete lange Zeit bei Helikopterunternehmungen, die auch Rettungen durchführten. Dort wurde er vertraut gemacht in diese Materie, so dass er seit 2011 in der Station Interlaken mithilft.

 

 

fosi

Rolf Schlunegger

Retter 1, Bergführer

Beruf: Mechaniker

Fosi arbeitete einige Winter auf der kleinen Scheidegg als Vizerettungschef auf der Piste, im Sommer führte er oft Vollzeit. Er hat schon viele verschiedene Berufe ausgeübt und bringt von daher ein breites Wissen mit. Leider ist er oft beruflich eingespannt.

 

 

 

fritz

Fritz Nyffenegger

Retter 2, Bergführer

Beruf: Spitaldirektor, Ingenieur

Fritz ist nicht nur Angehöriger der Rettungsstation Interlaken, er war auch einige Jahre Sekretär der Alpinen Rettung Bern (ARBE). Er liebt die Rettung, ist aber leider beruflich sehr eingespannt.

 

 

 

emmi

Hansruedi Emmenegger

Passivmitglied

Beruf: Hauswart, Sager

Emmi ist eine Legende in unserer Station. Die heute übliche Gleitschirmrettung hat Emmi ausgetüftelt und an zahlreichen Kursen in der ganzen Schweiz an andere Retter weitergegeben. Er war einige Jahre auch RSH, bis er aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzer treten musste.

 

 

mathias

Mathias Trachsel

Retter 2

Beruf: Notfallpfleger

Mathias ist zwar nicht Stationsmediziner, steht der Station aber stets bei medizinischen Fragen zur Seite. Seine Routine im Umgang mit Notfällen ist immer eine Hilfe, auch wenn es eilt, die Ruhe zu bewaren.

 

 

 

Dagmar

Dagmar Ineichen

Hundefüherin, Retter 2

Beruf:

Der Dagmar ihre zwei Hunde sind ihr Ein und Alles! Dagmar liebt die Rettung und auch alles rundherum. Zurzeit ist sie die einzigste aktive Hundeführerin der Station. Ab und zu (leider viel zu selten) bringt sie einen Haslikuchen an die Übung.

 

 

 

Ursula

Ursula Hellenbart

Retter 2

Beruf:

Als ehemalige Hundeführerin ist Ursula sehr engagiert. Im Hundeteam ist sie nach wie vor eine gefragte Kraft, organisiert Hunde- und Einsatzübungen. In der Interlakner Grillstation ist Ursula nicht mehr wegzudenken. Kuchen und Gebäck aus ihrem Ofen sind immer sehr beliebt.

 

 

 

Rudin

Michael Rudin

Retter 1

Beruf: Forstwart, Polizist

Michel ist zwar eines der jüngsten Mitglieder unserer Rettungsstation, aber trotzdem schon seit 2003 mit dabei. Michel ist selber Gleitschirm und Speedglider-Pilot. Als gelernter Forstwart bringt er natürlich eine Portion Trittsicherheit und Naturverbundenheit mit.

 

 

Stefan

Stefan Leis

Retter 2

Beruf: Pfleger

Stefan ist seit 2011 in der Rettungsstation. Seine ruhige Art wird sehr geschätzt. Durch seinen Beruf bringt er ein gutes medizinisches Fundament in die Station. Der grosse Spagat zwischen Familie, Beruf und Bergrettung gelingt Stefan gut.

 

 

 

leer

Beat Anderegg

Retter 2

Beruf: Sportartikelverkäufer

Beat engagniert sich als JO Chef in der Sektion Interlaken und verkauft Bergsportartikel. Seine Leidenschaft für die Berge hat ihn auch zur Rettung geführt. Seit 2007 ist er mit dabei.

 

 

 

leer

Stefan Urfer

Retter 2, Bergführer

Beruf: Bergführer

Stefan ist seit 2012 in der Rettungsstation. Als Familienvater und Vollzeitbergführer ist seine Zeit immer eingeteilt. Sein Fachwissen ist gefragt und willkommen in der Station. Seit 2016 ist er Tourenchef der Sektion Interlaken.

 

  

 

leer

Christian Giacometti

Retter 2,

Beruf: Polizist

Christian ist seit 2015 in der Rettungsstation. Der ruhige und besonnene Polizist ist ein vielversprechendes junges Mitglied in der Station.